FANDOM


Demontage und Reinigung der DrehmechanikBearbeiten

Die Drehmechanik oder auch Crankarm genannt ist praktisch bei fast allen älteren Rock ola Jukeboxen gleich, hier beschreibe ich die Mechanik der 403 Wallbox.

An Werkzeugen ist bereit zu legen:

Kreuzschlitzschraubendreher

Nusskastensatz Ratsche in Zollausführung

Splintentreiber 2,5mm

Hammer

Spitzzange

Demontage Bearbeiten

Zuerst wird die Mechanik, der Arm befindet sich im Plattenkorb-Ruhestellung auf A1, von Hand an der Motorwelle des Grippermotors gedreht, bis sich der Arm wie im Foto gezeigt, in der Freigabeposition befindet. Anschliessend werden zur Sicherheit ein paar Markierungen auf die Zahnsegmenträder gemacht, am besten mit einer Reissnadel, dies dient uns später die richtige Position wieder zu finden.


DSCN2058.jpg

angebrachte Markierungen

DSCN2057.jpg

Crankarm, aus Start Position A1 von Hand am Karusellmotor auf Plattenfreigabeposition drehen







Auf der Frontseite der 2 Zahnsegmentscheiben ist eine Kreuzschlitzschraube, die wir als nächstes entfernen, so dass das erste Segment entfernt werden kann. Der nächste Schritt ist die Entfernung des Schwerspannstiftes am Klemm-Mechanismus. Damit wir nicht wieder gezwungen sind, den Grippermotor so zu verdrehen, dass der Spannstift nach oben schaut, kann der Motor gelöst- entfernt werden, dadurch lässt sich der Greifmechanismus selbstätigend leicht hin und her bewegen. Ist nun die Position des Schwerspannstiftes noch oben gerichtet, also erkennbar, wird dieser vorsichtig mit dem Splintentreiber herausgeklopft. Zu erwähnen wär hier noch, dass der Klemmechanismus von Hand hereingedrückt werden muss, bis auf der rechten Seite zum Karusell hin der Splint ersichtlich wird.

DSCN2061.jpg

ausgebaute Teile der Klemmechanik

DSCN2060.jpg

Herausdrücken der Klemmechanik







Ist der Schwerspannstift entfernt, können die einzelnen Komponenten voneinander abgezogen werden. Zuerst das Lenkstück auf der Korbseite, anschliessend der Klemmkolben mit Feder auf der limken Seite. Nun wird der Kolben aus dem Lagerblock herausgedrückt und der Plattenarm kann entfernt werden.


DSCN2071.jpg

zum Teil herausgestossener Zylinder

DSCN2066.jpg

Alle abgebauten Teile der Crankarm Mechanik







Je nach Zustand des Lagerblocks muss dieser evtl entfernt werden, kann aber an Ort und Stelle verbleiben, falls keine gravierende Mängel ersichtlich sind. Ist der Kolben ausgestossen, ist auch das 2. Zahnradsegment frei und kann entnommen werden. Alle Teile werden nun gründlich vom alten Fett und Verschmutzungen gereinigt, natürlich wie üblich mit BREF im Ultraschallbad. Sehr oft sind die Zahnsegmentscheiben entsprechend der Gesamtmechanik mit Lack besprüht und können je nach Wunsch blank geputzt werden. Den Lack entfernt man am besten mit einer Abbeizlauge oder durch wegschleifen. Sind nun alle Teile gereinigt stellt sich die Frage der Neulackierung aller sichtbaren mech. Komponenten, wenn ja, dann entsprechend entfetten, Grundieren und neu Lackieren. Der Zusammenbau erfolgt analog zur Demontage und alle Teile werden mit Balistol eingesprüht. Im inneren, des Klemkolbens empfehle ich die Schmierung mit Grafitfett oder Fett auf Silikonbasis ( Farblos ), wie es im Lebensmittelbereich zum Einsatz kommt. Nach dem Zusammenbau sollte alles leichtgängig und sauber funktionieren, falls nicht, gibt es auf Stamanns Forumsseite, Rock ola, Greifermechanismus, von charly49, eine entsprechende Anleitung. Hier noch eine Explosionszeichnung des gesamten Greifermechanismus aus den Original Unterlagen aus dem Handbuch.

Gripperblock.jpg
DSCN2075.jpg

Alle ausgebauten Teile des Greifermechanismus

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki