Fandom

Jukebox-Wiki

Gummi, Kunststoffe, Pflege und Reparatur

79Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Reinigung,Pflege und Reparatur von Gummi, KunststoffenBearbeiten

Dieser Beitrag soll dabei behilflich sein, Gummiteile, wie Dichtlippen, Profile, Gummiteile im allgm. und Kunststoffe zu erhalten, respektive zu pflegen. Gummi, so wie der allgemeine Begriff für das vom Gummibaum stammende Harz genannt wird, ist ein sehr iteressantes Material und wurde auch seit Anbeginn in der Jukebox Aera auf versch. Arten verwendet. Beispiele sind z. B. Antriebsgummis, Lagergummis, Gummidichtungen und Profile usw.


Im Laufe der Zeit werden oder wird jedes Gummiteil auf Grund seiner Zusammensetzung und Verarbeitung zerbröseln, reissen oder brüchig werden. Diesen Prozess kann man zwar nicht aufhalten, aber mit entsprechenden Massnahmen herauszögern. Sind schon Risse oder spröde Stellen ersichtlich, lohnt sich keinerlei Aufwand mehr und solche Teile müssen ersetzt werden. Es macht aber durchaus Sinn, falls Gummiteile noch gut aussehen, diese mit entsprechenden Mittel und Techniken vor dem Zerfall zu retten in dem man zuerst mal die Teile in lauwarmen Seifenwasser ( Schmierseife ) einlegt. Eine gute Mischung ist 50 Gramm flüssige Schmierseife auf 1 Liter Wasser, zusammen aufkochen und abkühlen lassen. Die Teile aus Gummi werden nun in die lauwarme Lösung eingelegt und über Nacht darin stehen gelassen. Antriebsräder, wie z. B. Idler Weels ohne zu zerlegen in die Lösung legen. Am anderen Tag alle Teile entnehmen und unter heissem Wasser ( max. 50 Grad ) abwaschen und Verschmutzungen mit einer Zahnbürste entfernen.

Der zweite Durchgang der Prozedur ist das anmischen von einer Lösung aus 10 Teilen Glycerin, 5 Teilen Talkum und 85 Teilen dest. Wasser ( unbedingt destilliertes Wasser verwenden ). Diese Lösung aufkochen und ca. 40. Minuten leicht köcheln lassen, den entstehenden Schaum kontinuierlich abschöpfen. Die Flüssigkeit erkalten lassen, so dass sich der Schlik am Boden sammelt, anschliessend die Lösung in ein anderes Gefäss geben ohne den Bodenschlik, dieses " Pflegemittel wird auf 80 Grad erwärmt und die Gummiteile wärend rund 1 Stunde bei gleichbleibender Temperatur darin belassen. Anschliessend die Teile herausnehmen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. So behandelte Gummikomponenten sind nun weiterhin für 15-20 Jahre stabilisiert und sollten einmal jährlich mit Glyzerin eingerieben werden und anschliessend mit etwas Talkumpulver besprüht-bepinselt werden.

Gummiholprofile, wie sie Beipielsweise als Abdichtungen verwendet werden, haben durch das jahrelange
DSCN2099.jpg

gequetschte Gummidichtungen vor der Behandlung

aneinanderliegen zwischen Gehäuse und Frontklappe, meistens starke Eindrücke. Diese Dellen bringt man mit etwas Geduld und Aufwand fast
DSCN2102.jpg

Rundmaterial, Gewindestange oder Dübelstab ins Profil einschieben

wieder weg und die Gummis werden wieder weich. Je nach Durchmesser des Hohlprofils verwende ich ein im Durchmesser passendes Dübelholz oder anderes Rundmaterial, streiche dieses mit Glycerin ein und schiebe es nach dem 2. Bad wie oben Beschrieben, in das Gummiprofil. Der Stab bleibt über mehrere Stunden im Profil, was idealerweise in der strahlenden Sonne liegt. Anschliessend, nach dem Erkalten, den Dübelstab entfernen und die Dellen sind um midestens 60 % weniger.

ÜberschriftBearbeiten

Dritter Artikelabschnitt. Vergiss nicht den Artikel in eine Kategorie einzuordnen, damit andere Benutzer ihn leichter finden können.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki