FANDOM


Mechanik Abdeckung für Rock Ola 403Bearbeiten

Die Wallboxen von Rock Ola des Typs 1484, 1494, 403 und 430 ( und weitere ähnliche Boxen ) haben eine Mechanikabdeckung. Sehr oft werden Boxen angeboten, bei denen die Abdeckung defekt ist oder gänzlich fehlt. Dies ist aber nicht unbedingt tragisch, da es in div. Shops diese Abdeckungen als Replika zu kaufen gibt.

Aufpassen sollte man jedoch bei der Modellnummer, denn wie bei der von mir ersteigerten Box, war eine neue Abdeckung, passend für die 403 dabei. Bestellt bei einem Shop, der diese Abdeckung für alle oben erwähnten Boxen anbietet ( In der Deklaration laut Anbieter, passt diese Abdeckung für die 4 Typen der Wallbox ).

Leider jedoch gibt es da sehr wohl starke Abweichungen von der 1484/1494 zu der 403/430 und die Abdeckung passt nicht auf die Mechanik.

Original Abdeckung für die Rock Ola 1484 und 1494
IMG 2130

Abdeckung der 1494, gut zu Erkennen, ohne Erhöhung und darunter der Popularitätszähler mit 15cm Durchmesser

Die Abdeckung hat die Durchsichtsöffnung vor dem Plattenteller, die werkseitig für den Gesamtzähler schon angebracht ist. Bei der 403 hingegen ist der Zähler auf der gegenüberliegenden Seite, hinter dem Plattenteller angebracht. Die Abdeckung ist so geformt, dass auch der Popularitätszähler entsprechend abzulesen ist.


Möchte man nun diese Abdeckung für eine 403 verwenden, geht das aus technischen Gründen nicht, da die 403 einen grösseren Poularitätszähler hat, 17,5cm im Durchmesser, der, der 1484/94 hingegen nur 15 cm aufweist. Es ist also unmöglich diese Abdeckung zu verwenden, bevor da einige Details abgeändert werden.
IMG 2141

Umgebaute Abdeckung für die 403, um 15mm nach oben versetzt Durchsichtblende


Diesbezüglich gibt es im Stamann Forum auch einen Tread : Rock Ola 403/ Mechanikabdeckung und laut Oliver Stamann gibt es in naher Zukunft eine passende Abdeckung für die 403.


IMG 2140

neu gestaltete Spiegelblende für die 403

Arbeitstechn. eine relativ auwändige Sache, da die in der Abdeckung vorhandene "Anzeige" fein säuberlich ausgeschnitten werden muss um danach um 15 mm nach oben versetzt zu werden. Da aber der nun ausgeschnittene Teil nicht mit dem darunterliegenden Pop-Zähler übereinpasst, lieber gleich eine etwas grössere Platte aus Plexi 2mm dick, herstellen. Wichtig ist aber, dass die Abdeckung vorgängig genau auf der Mechanik ausgerichtet werden muss, dazu müssen leider auch die 3 Befestigungslöcher neu gemacht werden, da der Chassisrahmen ebenfalls andere Dimensionen gegenüber der 1484/94 aufweist. Die Abdeckung steht am linken Chassisträgerholm an und lässt sich nicht genügend nach hinten schieben. Es sind also mehrere Punkte zu berücksichtigen und ich empfehle deshalb, lieber öfters zu kontrollieren bevor man weitere Veränderungen vornimmt. Ist die Sache präzise ausgerichtet, muss das Loch für den Pop-Zähler nun ausgemessen und an der richtigen Position in die Plexiplatte gebohrt werden, Langloch 25 x14mm. Danach wird die Platte auf der Abdeckung montiert-verklebt mit UHU Express, am besten funktioniert das mit Distanzen aus Plexi, anschliessend mit Polyspachtel verspachten. Der Rest, wie Schleifen, Grundieren und Lackieren ist Handwerk, braucht somit keine Erklärung. Farbmässig ist wahrscheinlich in der 403 eine hellgraue Farbe verwendet worden, kann aber auch anders gemacht werden, bin der Meinung, dass in Endeffekt alles optisch zusammenpassen soll.

Echte Freaks in der Szene tolerieren jedoch absolut keine Abweichungen zum ehemaligen Originalzustand was absolut auch in Ordnung ist. Nur eben bei der 403 und der 430 ist vieles einfach etwas anders, wie an der Abdeckung gerade erklärt wurde. Es gibt schlichtweg keine Original Abdeckungen auf dem Markt und es muss improvisiert werden. Auch ist bis heute nicht auszuschliessen, dass gerade diese 2 Boxentypen aus Restlagerbeständen gebaut wurden, weshalb erklärbar wäre, dass in diesen beiden Boxen versch. Farben an Verstärker, Acummuntator, Trafo verbaut sind. Offiziel und belegbar ist, dass bei der 1484 die Farbe blau an den Cromteilen, wie auch an den Teilen verwendet wurde. Bei der 1494, kam dann die Farbe Flieder/Lila ins Spiel und war wie bei der 1984 einheitlich auf allen Teilen der Box. Bei der 403 gab es schon einige Veränderungen in Bezug auf die Farben und auch techn. wurden da einige Sachen modifiziert, wie der Populartitäszähler, der Gesamtzähler und ein um wenige mm grösseres Chasiss. Farblich war die ofizielle Variante in Champagne gehalten und es gibt aber nur wenige Boxen die in diesem Zustand noch vorhanden sind. Das gleiche gilt analog zur 430, bei der noch mehr modifiziert wurde, wie der sofort aufallend fehlende ROCK OLA Schriftzug erkennen lässt. Bei den meisten 403 und 430 Modellen sind die Komponenten im Innern in versch. Farben und die Diskussion darüber, ob die Teile bei einer Revision-Reparatur so ausgetauscht wurden, weil Originalteile nicht erhältlich waren, ist noch nicht abgeschlossen. Von einem Automatenaufsteller war glaubhaft zu hören, dass er diverse 403 und 430 Modelle schon mit versch. farbig lackierten Komponenten im Neuzustand bekommen hat.

Von der Technik her, Verstärker und Mechanik, sind aber alle 4 Wandmodelle praktisch identisch, was auch an Hand der Schemata und Handbücher ersichtlich ist, bei den Tonabnehmersystemen gab es aber immer wieder kleinere Veränderungen.

Weitere deaillierte Angaben können hier gepostet werden

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki