FANDOM


IMG 2146

Tastaturblock der Wandmodelle 1484/94 und 403/430

Beschreibung der Revision einer Rock Ola Tastatur

Seit ich im Besitz der Rock ola 1494 bin, gab es immer wieder Probleme beim Wählen, die Tasten sind eingerastet, der Solenoid angezogen und der Suchlauf startet. Immer öfter kam es vor, dass der Wählmotor munter Runde für Runde drehte, ohne das der Solenoid ( Tastaturmagnet ) schaltet.

Der Vorgang kann auch nicht mit der Löschentaste unterbrochen werden und auch nicht mit der Beenden Taste. Die beiden Verriegelungstasten müssen von Hand ausgelöst, nach oben gedrückt werden, was aber nur im geöffneten Zustand der Box möglich ist. Ich fragte auch deshalb schon im Forum nach und erhielt unterschiedliche Auskünfte, wie falsch eingestellte Tastaur, Beschreibung gibts im Rock Ola Handbuch, oder, Reinigung der Kontakte wäre vielleicht mal nötig. Vieles was aber nicht funktionierte und es lies mich nicht in Ruhe, weshalb das immer öfters auftrat. Empress vom Forum empfahl, dass ich die L-förmigen Nuten evtl. nachfeilen soll, da die vielleicht abgenützt sind und somit die richtige Position beim auslösen nicht mehr haben. Prompt wurde hier widersprochen, denn da gibt es nichts zu feilen, dass ist unnötig und bringt nichts.

So kann man sich aber nicht an einer Box erfreuen, wenn diese nicht mehr funktioniert und ich suchte im WEB über Anhaltspunkte zur Zerlegung der Tastatur, fand aber keinerlei entsprechende Hinweise, ausser, dass ein Oeffnen der Tastaur nur duch Abschleifen einiger Vernietungen machbar ist und einige Teile auch bei grösster Vorsicht beschädigt werden, also nicht mehr zu gebrauchen sind.
DSCN2149

wichtig ist die Kabelbelegung zu erfassen, da die Anschlüsse für die Reinigung " gekappt" werden müssen

DSCN2158

ausgebaute Tastatur vor der Zerlegung

Guter Rat ist teuer und so beschloss ich die Tastatur auszubauen, irgendwie muss das ja zu bewerkstelligen sein. Wie üblich, Fotos machen, Kabelbelegung fein säuberlich notieren und dann auslöten, oder die Strippen durchknipsen, so dass noch 6-8mm am Lötkontakt vorhanden bleibt ( erleichtert das zusammenlöten erheblich ).

Anschliessend kann die Tastatur zerlegt werden und dazu geht es leider nicht ohne, dass da die Vernietungen entfernt werden müssen. Bei den Rundnieten, links und rechts der Tastatur geht da mittels Dremel und Schleifstein relativ einfach, da nur die unten vorstehenden Niethälse abgeschliffen werden müssen. Siehe dazu die Fotos, wo diese Nieten mit "A" gekennzeichnet sind. Komplizierter zu öffnen sind die Verstemmungen der 3 Verstrebungen, im Foto mit "B" gekennzeichnet. Damit die die Streben wieder verwendet werden können, ist hier sehr sorgfälltig vorzugehen, da die Teile aus ALU sind und sehr leicht brechen beim zurückstauchen. Mit einem Schraubenzieher wird ganz vorsichtig zuerst von der einen, dann von der
Tastatur Nieten

Punkte der Vernietungen A + B

DSCN2160

Doku der Zerlegung

DSCN2161

zerlegte Tastatur vor der Reinigung

anderen Seite, der Grat aufgebogen. Das erfolgt mit ganz leichten und präzisen Hammerschlägen, dazu muss die Tastatur logischerweise auf festem Untergrund liegen, so dass sich nichts verbiegen kann. Leider, trotz grösster Vorsicht, sind auch mir da 2 Gräte abgebrochen und ich musste dann beim Zusammenbau improvisieren.




Bevor nun die Tastatur zerlegt weren kann, muss noch das Sicherungsblech, mit "C" gekennzeichnet entfernt werden, so dass die Spiralfeder abgezogen werden kann. Anschliessend wird das Gestänge heraus gezogen und das obere Halteprofil entfernt. Wichtig ist hier, dass die darunterliegenden kleinen Prellplättchen nicht verloren gehen, da einige davon an der Schiene festkleben und beim Reinigen übersehen werden. Also, wie immer, Fotos machen von jeder einzelnen Phase der Demontage. Die Reinigung erfolgt wie üblich mit BREF/ Fettlöser, am besten im Ultraschallbad. Anschliessend gründlich mit heissem Wasser abspülen. Vorhandene Rostanhaftungen mit feiner Stahlwatte oder Schleifpapier entfernen. Alle Teile nochmals IPA reinigen, trocknen lassen.


Die Kontakte werden einer serepaten Behandlung nach der Reinigung unterzogen und gleichzeitig auf Verbiegungen der Kontaktzungen überprüft.
DSCN2163

gut zu sehen, dass 6my Schleifpapier in gefaltetem Zustand

Sind Kontakte verbogen, werden diese vorsichtig wieder in ihre Position gebracht. An den Kontakten findet man Verzunderungen und Ablagerungen, die mittels Polierstrips oder 6My Schliefpapier entfernt, aufpoliert werden. Polierstrips bekommt man im Zahnarztbedarf, die 6my Schleifblätter bei 3M, sind aber sehr teuer, halten aber entsprechend lange. Die Kontakte kommen anschliessend noch mal ins Reinigungsbad IPA, um jegliche Fettrückstände zu entfernen.
DSCN2164

gereinigte Teile vor der Montage


Vor dem Zusammenbau werden alle Metallteile mit etwas Balistol eingerieben und anschliessend mit Haushaltspapier abgezogen, danach in der richtigen Reihenfolge so hinlegen, damit eine perfekte Montage stattfinden kann und nicht jedesmal nach den Teilen gesucht werden muss.



Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, jedoch sollten die 3 Distanzstreben vor dem Zusammenbau etwas bearbeitet werden, damit sie gut in die Aufnahmeschlitze passen. Dazu mit einem kleinen Brenner / Gourmetbrenner die aufgestauchten Teile kurz erhitzen und mit einer Flachzange etwas zusammendrücken so das diese etwas länger werden um so besser abgestaucht werden können. Das erhitzen hat auch den Vorteil, dass das ALU nicht mehr so spröde ist und nicht gleicht bricht. Aber mit grösster Vorsicht erhitzen und immer von der Kontakten weg die Flamme einsetzen. Zur Wärmeableitung sollte man eine Klemme aus Metall anbringen, wie etwa Gefäsklemme ( Medizinalbedarf ). Probehalber dann die U Schiene aufsetzen und kontrollieren, dass die Stege gut in die Schlitze passen. Da die Vernietungen A + B abgeschlieffen sind, müssen also neue Nieten rein und das kann entweder mit Pop Nieten gemacht werden oder mit ALU Nieten, Durchmesser 3mm. Ich habe mich für die Popnieten entschieden, da ich keine Nietwerkzeuge ( Nietenpresse) habe und auch die Postitionierung des Senkers von Hand wäre nicht zu empfehlen. Falls keine Nieten mit Durchmesser 2,8 vorhanden sind, also nur 3mm Nieten erhältlich sind, müssen die Löcher an der Tastatur und dem U-Profil auf 3,1mm aufgebohrt werden.

Nach diesen Vorarbeiten können wir nun die Teile wieder zusammensetzen. Zuerst werden die Federn auf die
DSCN2166

mit Gefäsklemmen werden die Tasten bei der Montage gehalten

Tastaturhebel gesetzt, anschliessend wird eine Kontaktbank in die Tastatur geschoben, darauf achten, dass das quadratische Loch nach vorne zeigt. Jetzt wird die erste Taste eingesetzt und die Nase in die quadratische Oeffnung der Kontaktbank eigeführt. Ist das erfolgt, braucht man etwas um den hinten herrausstehenden Teil der Taste su halten. Auch hier funktionieren die Gefässklemmen perfekt, wie auf den Bild zu sehen ist. Als nächstes wird die Rastenstange eingeführt mit der richtigen Seite voran, die also, wo später die Spiralfeder montiert wird. so geht es Taste für Taste weiter, bis alle wieder an ihrer vorgesehenen Stelle sind. Die Rastenstange wird bis zum Anschlag eingedrückt und die Spiralfeder mit dem Sicherungsblech wird montiert. Jetzt werden die Prellplättchen mit der bombierten Seite nach unten auf die Tastenhälse gesetzt und die U-Schiene eingesetzt. Vor dem vernieten, kontrollieren wir jede einzelne Taste penibel genau auf ihre Funktion, schauen auch, ob die Kontaktbänke richtig über die Kontakte an der Tastatur laufen. Wenn das alles OK ist, setzen wir die 2 Pop Nieten und stauchen die 3 Verstrebungen mit vorsichtigen Hammerschlägen etwas auf.
DSCN2167

Prellplättchen, bombierte Seite nach unten

Wie erwähnt, ging beim aufstemmen einer Verstrebung eine Nase kaputt und konnte nicht mehr aufgestaucht werden, da das Material abgebrochen ist. Damit aber eine feste Verbindung besteht, musste improvisiert werden, oder ein neues Teil besorgt werden, was erfahrungsgemäs lange dauert und als Neuware, also unverbaut praktisch nicht erhältlich ist. Somit habe ich mittels UV stabiler Hechtschnur ( Anglerzubehör ) eine Verschlaufung angebracht und mit Sekundenkleber entsprechend gesichert. Nicht unbedingt die beste Lösung, aber auch der Profi-Fachmann hätte da nicht per sofort eine optimale Alternative auf Lager.
IMG 2214

Zur Sicherung angebrachte Hechtschnur

Auf diese Weise wird dann der andere Tastensatz in Angriff genommen und auch die Kontakte der Löschentaste werden gereinigt, kontrolliert und bei Bedarf eingestellt. Es empfiehlt sich nicht, diesen Kontakt komplett zu zerlegen, ausser es gibt sichtbare Schäden, wie verbogene oder abgebrochene Kontakte. Die Feder ist ja auf dem Tastengestänge innerhalb angebracht und das herrausstehende Gestänge wurde verdreht,Kann man aufbiegen mit entsprechender Vorsicht, jedoch ist immer wieder zu hören und zu lesen, dass danach die Teile kaputt sind. Die Reinigung mit Pinsel, feiner Zahnbürtste und Bref und anschliessenden Reinigen im IPA Bad genügen in der Regel.

Das Chassis mit dem Solenoid und den 4 Schaltkontakten wird auch gereinigt, Bref und Ultraschallbad, anschliessend mit heissem Wasser spülen und einige Tage dann gut trocknen lassen vor dem Einbau. Die 4 Kontakte, meistens etwas verbogen, werden gerichtet, die Verzunderungen wegpoliert und richtig eingestellt ( dazu die Anleitung im Rock Ola Handbuch beachten). Der nächste Schritt ist die Montage des Rastengestänges
Rastenhebel

L-förmige Raste

mit den L förmigen Aussparungen und hier, wie vermutet, war deutlich erkennbar, dass durch das viele Drücken der Tasten,die ursprünglich rechtwinklige Form, ziehmlich stark abgenutzt war. Der Führungsbolzen war ebenfalls stark abgenützt und es war klar, dass diese Abnützungen die Fehlerquelle beim Wählen ist. Im Forum wurde zwar von einigen User behauptet, dass hier nichts nachgefeilt werden darf, kann oder muss, Angesichts der Tatsache aber, dass hier gravierende Schäden ersichtlich sind, führt wohl kein Weg daran vorbei und mit einer Nadelfeile wurde die Auflageflanke im rechten Winkel nachgefeilt und anschliessen poliert.
IMG 2215A

Führungsbolzen un L-förmige Raste, auf beiden Tastaturblöcken angebracht

Der Führungsbolzen stellt da einige grössere Probleme dar, da er im Chassis vernietet ist, müsste also herausgeschliffen werden. Als Ersatzteil gibt es so etwas leider nicht und so bliebe eigentlich nur die Herstellung eines neuen Bolzen übrig, Herstellen lassen oder selber machen, wenn eine Drehbank zur Verfügung steht. Wie auch immer, damit die Funktion der Tastatur gewährleistet ist, muss dieses Teil ersetzt, bearbeitet werden und ich entschloss mich, bis ich eine Reservetastaur finde, den Bolzen mit der Schlüsselfeile zu bearbeiten, mindestens soweit, das die eingelaufene Stelle entfernt wird. Anschliessendes Polieren versteht sich von selbst. Die Gleitflächen unbedingt einfetten und dies nach ein paar Monaten wiederholen.

Ich habe den Bolzen noch vermessen und werde einen, respektive 2 neue Herstellen, jedoch dann gleich den eigentlichen, abgesetzten Führungsstift aus gehärtetem Material machen.


Alle Teile werden nun wieder in die Tataturplatine eingeschraubt, gleichzeitig noch 2 neue Feder verbaut, da die alten meistens auch überdehnt sind und zum Schluss wird die Verdrahtung angelötet. Hier war es klar von Vorteil, dass ich die Drähte vorgängig durchgeknipst habe, es erleichterte die Arbeit um einiges, da ich mich nur noch an den Farben orientieren musste. Alle Lötstellen sollten glänzen, matt aussehende sind nicht richtig ausgeführt worden und können später im Betrieb für Störungen sorgen.

Die Tastaur kann eingebaut / angeschlossen werden und der erste Probelauf wird vorgenommen. Die Rasten müssen so eigestellt sein, dass sie ca 0,2mm auf dem Bolzen aufliegen, dazu gibt es eine schöne und bebilderte Anleitung im Rock Ola Handbuch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki