FANDOM


Tastatur und mögliche Fehlerquellen

Sollte die Tastatureingabe nicht funktionieren ( A, B, C, D und Zahlentasten ) kontrollieren Sie immer zuerst ob eine Münze eingeworfen/angenommen wurde und nicht vielleicht abgewiesen wurde. Wurde die Münze akzeptiert, bewegt sich im Münzmechanismus der Motor, was zu hören wäre, ist dem nicht so, kontrollieren Sie die Sicherungen, sind diese defekt, ersetzen Sie diese entsprechend dem Originalwert.(mehr dazu unter:Münze eingeworfen, es lässt sich nichts wählenNov. 2008)

Sicherung an der Junction Box Kleine Webansicht.jpg

Feinsicherung Junctionbox 0,8A

Sicherung am Verstärker.jpg

Sicherungen Verstärker 2A

Sicherungen am Verstärker.jpg

Sicherungen Verstärker 15A , 3,2A

Besteht der Fehler weiterhin, dann Prüfen Sie die 4 Stecker die von der Tastatur zur Steuerelektrik ( Junction Box ) gehen, ob diese richtig eingesteckt sind. Sehr oft sind die an den Steckern befindlichen Nasen abgebrochen und deshalb lässt sich der Stecker um einige Positionen verdreht einstecken. Vor allem nach einer Zerlegung oder Reparatur an der Box, kommt dies immer wieder vor.

4 Stecker Frontseite Junction Box.jpg

Stecker an der Junction Box

Abgezogene Stecker.jpg

abgezogene Stecker an der Junction Box

Versuchen Sie nun gezielt die abgebrochenen Nasen am Stecker zu finden und stecken sie die Stecker entsprechend in die Buchsen. Kontrollieren Sie gleichzeitig auch alle Kabel auf Beschädigungen und ersetzen Sie diese durch entsprechende neue Drähte. Funktioniert alles, markieren Sie die Einsteckposition mit einem Filzstift ( am Stecker und am Gehäuse der Verteilerelektrik ), so müssen sie das nächste Mal nicht mehr suchen.

Reagiert die Tastatureingabe noch immer nicht, so überprüfen Sie die Tastatur auf korrekten Durchgang jeder einzelner Kontakte. Hierzu ist es meistens nötig, die Tastatur auszubauen. Manchmal passiert es auch, dass einzelne Kontaktbahnen defekt sind, Brüche aufweisen oder komplett abgenutzt sind. Wie solche Kontaktstrips zu reparieren sind, wird unter * Wartungsarbeiten und Tipps beschrieben. Beitrag folgt.


Bild 102.jpg

ausgebaute Tastaur

Überprüfen sie jeden einzelnen Schaltkontakt mit einem Ohmmeter ( gut ist eines, das über eine Piepser- Funktion verfügt ), stellen sie fest, dass ein Kontakt nicht funktioniert, dann sollte dieser zuerst mal gereinigt werden, und zwar mit IPA ( Isopropylalkohol ). Oft sind aber Verzunderungen auf den Kontaktbahnen, die nur mechanisch entfernbar sind. Um solche Verschmorungen zu entfernen, benutzt man ganz feines Schmirgelleinen oder Diamantpolierpaste. Niemals sollte jedoch mittels Schaben und Kratzen versucht werden, die empfindlichen Kontakte zu säubern, diese könnten brechen oder verbogen werden. Generell ist es immer angezeigt, die ganze Tastatur, wenn schon einmal ausgebaut, komplett zu reinigen. Sehr oft sind es verschmutzte Kontakte die eine Betriebsstörung verursachen.


Kontaktspray? Ja oder Nein? Das bleibt eine Gewissensfrage und ich kann nur empfehelen, wenn schon Kontaktspray, dann aber wirklich nur das Produkt Kontakt 60 ( erhältlich bei Conrad Elektronik ), alles andere ist nicht zu gebrauchen.

Funktioniert die Tastatureingabe immer noch nicht, bleibt noch die Möglichkeit, dass die Einrastfunktionen der Tasten sich verstellt, gelockert haben. Lösen Sie ( Alternativ dazu, ziehen Sie die Schrauben wieder fest ) die Schrauben des Gestänges und verschieben Sie dieses so, dass die Tasten entsprechend einrasten und gehalten werden. Überprüfen Sie die Einstellung an mehreren, oder besser an allen Positionen auf korrektes Einrasten. Es erfordert viel Geduld, bis alle Tasten befriedigend eingestellt sind, manchmal genügt es sogar, die Schraube nur zu lösen und gleich wieder anzuziehen.

Justierschrauben an der Tastatur.jpg

Justierschrauben an der Tastatur

Die Tastatureinstellungen sind somit eigentlich beschrieben und falls der Fehler noch nicht behoben wurde, handelt es sich um ein elektrisches Problem, welches entweder mit dem Münzwechsler im Zusammenhang steht, oder mit der Elektrik die an der Rückseite der Tastatur angeschraubt ist.

Zur Abklärung der Ursache, werfen Sie wiederum eine Münze ein und sollten nun am Geräusch hören, wie der Motor in der Münzbox arbeitet. Wählen Sie nun einen Titel, erfolgt der Ablauf korrekt, sollte an der Spulen-Trommel oberhalb der Steuerelektrik ( Junctionbox ) ein sogn. Pin nach oben gestossen werden.

Wählhebel für Selectorpin.jpg

Wählhebel und ausgestossener Selector Pin in der Coil Drum

Auch sollte sich der elektromagnetische Schalter ( das grösste Bauteil hinter der Tastatur bewegt haben ) wird im engl. als Solenoid bezeichnet.

SOLENOID Schalter.jpg

Solenoid Schalter an der Tastatur

Haben Sie nichts gehört, weder Schaltvorgänge in der Münzbox oder dem elektro- magnetischen Schalter ( Solenoid ), dann liegt die Ursache der Störung wahrscheinlich in diesen Komponenten.

Kontrollieren Sie zunächst ob die Steckerverbindung vom Münzwechsler zur Steuerelektrik ( Junctionbox ) in Ordnung ist ( wie schon vorher beschrieben, kann auch hier der Stecker verdreht eingesteckt worden sein ), parallel dazu kontrollieren Sie auch alle Kabel auf Beschädigungen, oder Unterbrüche. Die Steckdose für den Münzwechsler an der linken unteren Ecke der Junction Box, von hinten betrachtet ( auch hier sollten Sie eine Markierung am Stecker anbringen ).

Bevor man sich an die Münzbox macht, kann man noch versuchen eine Platte abzuspielen ohne Münzeinwurf. Ist die Box eingeschaltet, entfernen Sie den Stecker aus der Buchse COIN MECH.

COIN Buchse.jpg

Coin Buchse an der Junction Box

Drücken Sie nun einfach einen Pin an der Spulentrommel mit dem Finger nach innen- aufwärts, so das dieser nach oben geht, jetzt sollte der Hauptmotor starten, dass Karusell sich bis zum herausragenden Pin drehen. Diese Technik des Startens der Box wird als Servicestart bezeichnet, denn man muss dazu keine Tasteneingaben vornehmen. Anschliessend wird der Abspielvorgang eingeleitet und um die Platte abzuspielen. Funktioniert diese „ Inbetriebnahme „ der Box, kann man davon ausgehen, dass der Fehler vor der Steuerelektronik ( Junction Box )zu finden ist.

Stecker also wieder einstecken, wiederum eine Münze einwerfen. Im Normalfall, sollte sich jetzt der Motor drehen, falls nicht, könnte es an einem Kontakt-Mikroschalter Problem liegen. Bauen Sie den Münzwechsler aus der Box aus ( er ist an der linken unteren Seite der Box montiert und wird mir einer gebördelten- oder Flügelschraube im Gehäuse befestigt ).

Münzmechanismus COIN Box.jpg

Münzbox an der linken Seite in der Box

Entfernen Sie die Schraube und kippen den Münzmechanismus etwas heraus, so dass Sie ihn nun schräg noch oben aus dem Gehäuse entfernen können. Vorsicht, fassen Sie nicht unnötig in die Mechanik und die Elektrik. Überprüfen Sie nun alle Schalter und die aus mehreren Scheiben bestehende Schalterkombination auf korrekten Durchgang. Oft sind auch die Kontakte in der Wählscheibe verschmutz oder sogar verbogen und sollte dies der Fall sein, müssen diese gereinigt und gerichtet werden. Die genauen Einstellungen und Justierungen der Münzbox finden Sie unter dem Kapitel „ Münzmechanismus „ im Manual.

Münzmechanik.jpg

Ausgebaute und geöffnete Münzbox

Oft ist es auch der Fall, dass die grosse Spule am Motor defekt ist und neu gewickelt- ersetzt werden muss. Die Spule ist im linken oberen Teil der Münzbox angeordnet und ist leicht zu erkennen. Links davon, ist der Wählschalter, der durch den Motor angetrieben wird. Mittels Durchgangsprüfer messen Sie die Spule aus ( unbedingt vorher aber einen Draht der Spule ablöten ), der genaue Ohm Wert sollte bei ca. …… Ohm liegen, Falls nicht, ist mit der Spule etwas nicht in Ordnung. Sind alle Kontakte richtig eingestellt und auf Durchgang überprüft, bleibt dann in der Regel nur noch die Überprüfung der Elektrik hinter der Tastatur. Siehe dazu Wurlitzer/1700/Coinbox Münzmechanismus

Als erstes sollte die Solenoidspule gemessen werden (Magnetschalter), der Wert sollte in etwa 40 Ohm betragen, wenn nicht, ist die Spule wahrscheinlich defekt *(Windungsschluss)und sollte repariert oder ausgetauscht werden. Die diversen offenen Kontakte sollten unbedingt gereinigt und justiert werden und sämtliche Drähte und Lötverbindungen auf Durchgang und Funktion getestet werden. Nötigenfalls erneuern oder reparieren.

Wie offene Kontakte und Schalter eingestellt und gereinigt werden, steht im Kapitel

  • Wartungsarbeiten und Tipps. Ein Auge sollte man auch auf die Widerstände werfen, es kann durchaus sein, dass einer davon hinüber ist, dies kann man leicht mittels Messgerät überprüfen und falls nötig, den Widerstand erneuern.

Soviel vorerst zum Thema der Tastatur, was so noch nicht als abgeschlossen betrachtet werden kann, denn wie erwähnt, können da noch andere Fehlerquellen im Bereich Münzmechanik oder Junction Box verantwortlich sein und ich hoffe natürlich, dass weiter Beiträge hierzu erfolgen.


















Münze eingeworfen, es lässt sich nichts wählenNov. 2008


Diese Störung ist heute aufgetreten und konnte behoben werden. Woran lag es? Die Münze wurde eingeworfen und hätte erkannt werden sollen, was am Geräusch des Motors in der Coinbox und am Klickgeräusch der Solenoid Spule zu erkennen wäre. Nichts jedoch war zu hören und so habe ich zu Sicherheit zuerst mal die Sicherungen geprüft. Alles in Ordnung, als nächstes habe ich die Münzbox von der Junktionbox abgestöpselt und von Hand einen Pin ausgelöst, so kann man leicht feststellen, ob der Fehler evtl. vor der Junctionbox auftritt. Auch dieser Test war erfolgreich, die Platte wurde korrekt abgespielt und zurück gelegt. Demzufolge liegt der Fehler defenitiv irgendwo im Bereich Tastatur und Coinbox.

Der Einfachheit halber zuerst die Tastatur genauestens kontrolliert und dabei festgestellt, dass sich optisch scheinbar alles im grünen Bereich befindet. Rechts neben der Tastaur befindet sich der Freeplay Schalter und ich habe diesen mehrmals betätigt ohne dass der Befehl weiter zur Coinbox geleitet wurde. Also ein Indiz, dass der Fehler schon vor der Coinbox zu finden ist. Nach genauer Untersuchung fand ich den Fehler am Schalter, der rechts neben der Solenoid-Spule eingebaut ist. Als ich den Hebel der Solenoid Spule in die Spule gedrückt habe,gab es kurzfristig einge Rauchwölklein aus besagtem Schalter. Die Kontrolle dieser Schaltereinhait zeigte, dass dieses sehr stark verschmutzt, verzundert war und somit den Startbefehl nicht auslösen konnte. Ich habe den Kontakt gereinigt und mit Kontaktspray 60 behandelt, die Störung war damit beseitigt. Die Credits nach dem Einwerfen der Münze wurden nun wieder korrekt eingeschrieben und man kann wieder normal wählen. Hoffe das hilft dem einen oder anderm weiter wenn er ähnliche Probleme hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki